Skip to content

Es geht nach oben

Mittwoch, den 27.02. nahmen wir endgültig Abschied von der Big Pine Key Fishing Lodge und den wunderschönen Florida Keys.
Am frühen Vormittag spazierten wir noch über den Camp-Flohmarkt und ergatterten mir eine richtig gute Angel zu einem wirklich günstigen Preis (ausgelegt “zum Haie-Fangen” für 35 USD).
Und extra für uns fand sich noch eine riesige Vogelschar direkt an unserem Plätzchen ein:

Und dann starteten wir den Kutter (mehr als schwer) und uns wurde ein wenig traurig ums Herz. Zwar führt uns der weitere Weg nach oben, Richtung Norden, aber auch ein weiteres Stück hin zum Ende unserer Reise.
Aber wie sagt Thorsten immer so schön: “Es ist noch nicht zu Ende”. Und so genießen wir auch die letzten Wochen noch ganz intensiv.
Seit einigen Tagen sehen wir uns abends auf Youtube immer eine Folge von “Extreme Weight Loss” mit Chris Powell an. Und weil uns die Sendung so gut gefällt, haben wir uns auch das entsprechende (Kindle-)Buch “Extreme Transformation” gekauft und leben seit 4 Tagen danach. Neben einem Ernährungsplan für 21 Tage gibt es für jeden Tag sportliche und mentale Übungen zu lernen und durchzuführen.
Mit annähernd 2000 Kilometer bis Baltimore vor der Brust, las ich jeden Tag im Auto laut vor. Das hält uns beschäftigt und macht nebenbei auch noch Spaß. Wir halten seitdem bei fast jedem Walmart an, um die entsprechenden Menuezutaten einzukaufen und uns mit der Verteilung von Fetten, Kohlehydraten und Protein je Produkt zu beschäftigen. Der Ernährungsplan beruht auf 5 Mahlzeiten pro Tag (wir machen nur 4) und jeweils 4 High Carb, gefolgt von 2 Low Carb Tagen. Der siebte Tag ist Belohnungstag, an dem mehr gegessen werden darf und dazu noch der Sport entfällt.
Alle 3 Stunden gibt es etwas zu essen, d.h. wir hungern nicht, ernähren uns super gesund und machen zumindest 15 Minuten täglich ein paar Übungen. Für so wenig Sportbegeisterte wie mich ist das schon eine Herausforderung, eine Viertelstunde lang Liegestützen, Kniebeugen, Sit-Ups und ähnliches zu machen. Auch der emotionale Teil einer solchen Diät wird behandelt, was auch sehr interessant ist.
Am Begeistertsten bin ich aber wirklich über die gesunde Art und Weise der Ernährung. Ich erkenne teilweise unseren Einkaufswagen gar nicht wieder (und gestern hat Thorsten wirklich mittendrin nach einem anderen, mit Leckereien gefüllten gegriffen).

Gestern, Sonntag den 03.03., sind wir in Baltimore eingetroffen. Wir haben uns auf dem Weg noch kurz Trump’s zu Hause und das Pentagon angesehen bevor wir Abends im Hafen von Baltimore bereits vertraute Container in Augenschein nahmen.

Heute hieß es früh aufstehen, den Kutter fertig machen, letzte Sachen packen und um 09:00 Uhr unseren Escort-Service am Hafen treffen. Kurt Müller ist 1963 als Chemiker in die USA ausgewandert und betreut deutsche Gäste bei der Abwicklung der Verschiffung, der Hafen- und Zollangelegenheiten. Das ging ratz Fatz und bereits um 10:45 Uhr stand der Kutter (hoffentlich) abgeschlossen im Hafen, bereit, auf das Containerschiff gefahren zu werden, das hoffentlich bald hier eintrifft.
Nach momentanem Stand ist die Abfahrt erneut verschoben (aktuell: 11.03., Ankunft 22.03.). Das lässt uns mittlerweile kalt, haben wir doch sowieso keinen Einfluss darauf.
Nun wohnen wir im WHY-Hotel in der Inner Harbour-Gegend von Baltimore, haben bereits den nicht weit entfernten Lebensmittelmarkt erkundet und ruhen uns nach der letzten etwas kurzen und vor allen Dingen kalten Nacht mit Minusgraden aus.
Und heute Abend werden wir wohl das erst Mal seit ewigen Zeiten auf dem Sofa sitzen und fern sehen. Auch nicht schlecht.

3 Comments

  1. Heike Löwer

    Habe ich da in d e i n e m Blog die Worte “situps” und Liegestütze gelesen, liebes Schwesterlein 🤔 ?? An derlei Begrifflichkeiten erinnere ich mich allenfalls vage aus dem Spotstudium, während unsere Dritte im Schwesternbunde ja tatsächlich etwas damit anfängt!💪✌️👍 Allerdings bin ich mittlerweile ohnedies der Meinung, das war “alles für die Katz’ ” ! Ein H u n d hätte schon damals alle Trainingspein erspart, den emotionalen Speicher gefüllt und ganz unbemerkt auch noch körperliche Fitness gebracht 😄! Jedenfalls ist das bei Mila so 😍 – und dazu noch ( fast ) kostenlos!😅✌️

    Wie auch immer: ich wünsche euch eine gute Überfahrt bei ruhiger See und freue mich sehr darauf, euch mal wieder “live” zu erleben! 😍
    Kuss!
    Heike

  2. Heike Löwer

    PS. Ich stelle mir gerade vor, wie du mit deiner neuen Angel im Frankfurter Banken-Jungle die Haie fängst 🌪😁👊💫💪✌️😘

  3. Cordula

    Liebe Anke,

    das muss ich jetzt nach all den Monaten einfach noch los werden, bevor dieser Blog vielleicht geschlossen wird. Deine Schwester ist wirklich sehr sympathisch. Ihre Kommentare lese ich mindestens genauso gerne wie eure Einträge. Als ich diesen Beitrag las, hat mich die Wehmut gepackt. Ich hoffe ihr freut euch auch ein bisschen auf Zuhause. Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf euch, auch wenn ich dir und Thorsten noch mindestens ein weiteres Jahr dort gönnen würde.

    Ganz liebe Grüße und bis bald
    Cordula

Comments are closed.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück