Skip to content

Die Entdeckungsreise geht weiter

Unsere Reise führte uns nach dem Big Bend Nationalpark in die Texas Hill Country. Wir fuhren eine wunderschöne Strecke von Uvalde den Highway 83 Richtung Leaky, dann weiter über die 39 nach Kerrville. Wir folgten dem wunderbar türkisen Lauf des Guadalupe River und erreichten nach einer ruhigen Nacht auf dem Kerrville Schreiner State Park am nächsten Morgen Fredericksburg. Auf dem Weg dorthin und im Städtchen selbst gab es jede Menge zu entdecken. Von Cowboystiefeln auf Pfosten des Ranchzaunes, über lustig bepflanzte eiserne Badewannen, über bunte Schuhe mit fliegenden Schweinen und ein nicht ganz Trump-freundliches T-Shirt bietet sich viel großes und kleines Potential für die Sinne.

Der Geschmackssinn kam auch nicht zu kurz, stiegen wir doch aus dem Kutter aus und standen direkt in einem Geschäft, in dem ausschließlich Saucen, Gelees und Dips verkauft wurden. Mit Probiermöglichkeiten zu Hauf kehrten wir gleich mehrfach dort ein und genossen die ein oder andere leckere Barbecue-Sauce, Hot Sauce sowie Oliven mit Frischkäsedips. Seitdem knabbern wir abends Tacos mit “Hot Pepper Bacon Jam”. Phantastisch sage ich euch.

Zurzeit haben wir unsere Kochaktivitäten eingestellt und geben dem Essengehen einen Vorzug. Das rührt auch von unserem positiven Budget her. Wir verfügen derzeit über ein rechnerisches Plus im Geldbeutel und kehren daher gern mal ein. In Kerrville besuchten wir ein chinesisches Restaurant und aßen knusprig braune Pekingente und (endlich) Lobster. In Fredericksburg genossen wir Wiener Schnitzel und mexikanische Tacos. Rund um die Gegend haben sich vor Jahrhunderten deutsche Auswanderer angesiedelt und so gibt es Sauerkraut, Bratwürstchen, Spätzle und vieles Sonstiges, was heute noch die deutschen Speisekarten ziert. Keine Frage, dass das Wiener Schnitzel in Wien und Deutschland besser schmeckt, aber es war mal wieder ein leckeres heimatliches Esserlebnis. Fredericksburg liegt daneben im Zentrum der texanischen Weinproduktion und so kamen wir an dem ein oder anderen Tastingroom nicht vorbei. Mitgenommen haben wir einen nach Erdbeer schmeckenden Rosé. Die Rotweine können nicht mit denen aus den kalifornischen Napa Valley mithalten. Schon gar nicht mit den von uns dort kosumierten Artesa Cabernet Sauvignon Weinen. Aber ein Spaß war es trotzdem.
Nach diesen kulinarischen und sonstigen Entdeckungen hieß es mal wieder Strecke machen. Noch am Nachmittag brachen wir von Fredericksburg auf und fuhren bis kurz vor Houston durch. Nur der Übernachtungsplatz auf einem Walmart war wieder einmal alles andere als ruhig. Und so ließen wir die Nacht um 04:30 Uhr Nacht sein und brachen mit einem starken Kaffee bewaffnet in Richtung Louisiana auf.
Hier entdeckten wir den Herstellungsprozess der Tabascosaucen auf Avery-Island. Wir lernten die unterschiedlichen Chilisorten und ihre Schärfen kennen, sahen wie die Maische in Holzfässern mit Salz bestreut mehrere Jahre lagern und bestaunten den Abfüllungsprozess in der gläsernen Fabrik. Zum Abschluss kamen wir auch hier nicht am Tastingraum vorbei und mit bereits vorgeprägten scharfen Zungen genossen wir im zugehörigen Restaurant die für Louisiana berühmten Crawfish (Flusskrebse) mit diversen Tabascosaucen obenauf.

Der Weg zu unserem Übernachtungsplatz im Burns Point Park brachte dann auch noch eine wilde Entdeckung mit sich: Unseren ersten Alligator. Ist schon toll, was dieses große Land an Überraschungen und Sinneseindrücken zu bieten hat.

One Comment

  1. Klingt echt spannend, viel Spaß weiterhin!

Comments are closed.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück