Skip to content

They are (not) here, they are (not) coming

Mit Abgabe des 2-ten Wohnmobils in Las Vegas am 07.01. starteten wir unsere lange Rückreise gen Osten. Wir wollten mindestens Phoenix erreichen, entschieden uns dann aber doch bereits das Langziel “Roswell” anzupeilen. Über den Weg dorthin gab es Uneinigkeit. Ich selbst wollte über Phoenix möglichst schnell weit nach Süden fahren. Thorsten wollte die 350 Kilometer Umweg nicht in Kauf nehmen und die Route über den Highway 40 und Flagstaff nehmen. Was dann folgte war eine 1200 Kilometer weite Fahrt, die bis kurz vor Roswell über Schneeberge rechts und links des Highways führte. Die Temperaturen sanken auf -6,5 Grad Celsius in bis zu 2200 Metern Höhe. Erst kurz vor Roswell nahm die Höhe ab und die Temperaturen auf dem Walmart-Parkplatz, den wir für die Übernachtung nutzten, hatten wieder angenehme 13 Grad.
Allerdings überfuhren wir auf unserem Weg ein weiteres Highlight von dem wir bisher gar nichts wussten. Auf der Karte hatte ich den Städtenamen “Winslow” gelesen, der mir von “Take it easy”, einem Song der Eagles bekannt war. Dort lautet eine Strophe: “standing on the corner in Winslow Arizona…”. Ich dachte mir, dass es in der Nähe irgendetwas Interessantes geben müsse und so war es auch. Wir trafen auf den am Best erhaltensten und best erforschtesten Meteroritenkrater der Welt (ok, die Amerikaner neigen zu Übertreibung. Vielleicht war es auch nur der in Amerika best untersuchte). Wir sahen ein Bruchstück des 45 Meter großen Meteoriten, der diesen Krater verursacht hat.

Der Ausblick auf den über 20 Fußballfelder und eine Meile breiten Krater war dann auch beeindruckend. Über Fernrohre konnte man bis zur tiefsten Einschlagstelle schauen, ebenso wie auf andere Punkte in der Landschaft, die uns die Dimension dieses gewaltigen Einschlags näherbrachten.

Am nächsten Tag begaben wir uns auf die Spuren des “Roswell Incidents”. 1947 sichtete ein Farmer auf seinem Feld mysteriöse Wrackteile und meldete dies dem zuständigen Sheriff. Dieser verständigte die hiesige Air Force Base um dort nachzufragen, ob und was sie ggf. in die Luft geschossen oder von dort oben vermissen würden. Der Air Force war jedoch nichts bekannt und so wurde das Trümmerfeld durch die Armee selbst in Augenschein genommen. Der Farmer wurde festgehalten, solange die Räumungsaktion des Feldes ihren Lauf nahm. Später wurde der lokale Bestatter durch einen Oberst der Air Force angerufen und um 4 Kindersärge gebeten, die er jedoch auf die Schnelle nicht liefern konnte.
Über den weiteren Fortgang und die Aufklärung dieses Incidents gibt es unterschiedliche Theorien. Die Anhänger der Veschwörungstheorie behaupten, ein Unbekanntes Flugobjekt (UFO) sei abgestürzt und die Regierung verheimliche dies samt der 4 gefundenen Aliens. Die offizielle Pressemitteilung verlautbarte allerdings, dass ein Wetterballon abgestürzt sei. Und noch viel später wurde veröffentlicht, dass ein geheimer Ballon aus dem “Mogul-“Projekt, der dazu dienen sollte, die Wellen einer Atombombe der Russen frühzeitig aufzunehmen, abgestürzt sei.
Wie auch immer, wir sahen sie selbst. “They are here, they are coming” (getreu einem weiteren Songs von Don Henley “They are not here they are not coming”, der auch den Roswell Incident erwähnt):


Unsere gestrige Übernachtung war dann wunderschön im nahe gelegenen Bottomless Lakes Stateparks. Für 10 USD standen wir frei am See mit Feuerstelle, die wir für die Zubereitung eines weiteren Quarkstollens und etwas Romantik nutzten. Der uns durch den Abend begleitende Sonnenuntergang tat dazu sein Übriges:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück