Skip to content

Happy Birthday, Thorsten!

Nachdem die Kochwoche mit super leckeren gefüllten Paprika in Borrego Springs geendet hatte, machten wir uns am 20.12. in Richtung Los Angeles auf. Thorstens Traum war schon immer einmal seinen Geburtstag im Warmen, am Meer unter Palmen zu verbringen. Das Wetter war superschön als wir Richtung Oceanside fuhren. Auf dem Weg kamen wir an zahlreichen Orangen- und Zitronenhainen vorbei und deckten uns an einem Straßenstand reichlich mit den duftenden Zitrusfrüchten ein. Kurz vor dem Meer zog Nebel auf und wir fragten uns zuerst, ob dies Rauch sei. Ein Hafenangestellter klärte uns über den Seenebel auf, der erst 20 Minuten vorher hereingezogen war. So gingen wir im diesigen Dunst an den Strand und tauchten zumindest unsere Füße kurz ins kühle Nasseb. Während wir auf unserem Übernachtungsplatz noch Karten spielten, fiel uns auf, dass bereits 2-mal die Polizei ganz dicht am Kutter vorbei über den Parkplatz fuhr. Thorsten sah dann sicherheitshalber nochmals das Parkplatzschild genauer an und entdeckte ein “no camping”. Es hieß also, einen anderen Platz etwas weiter nördlich bei Dana Point aufzusuchen. Hier hatten wir dann aber eine ruhige und ungestörte Nacht kurz hinter einem Wohngebiet.
Am nächsten Tag fuhren wir nach Venice Beach, zogen unsere Badesachen an und gingen das erste Mal in den 9 Monaten Reisezeit im Meer baden. Das war richtig schön, zumal der Strand unendlich weit und mit Palmen und sehr teuren Appartementhäusern gesäumt ist.

Nach dem Bad nutzten wir die Gelegenheit der öffentlichen Dusche am Strand und waren einmal wieder frisch.

Am Sonntag, den 23.12. hatte Thorsten Geburtstag. Wir fuhren die 100 Kilometer nach Hollywood und folgten den Spuren der Stars und Sternchen auf dem Hollywood Boulevard.


Aufgrund der Weihnachtsferien tobte das Leben auf den Straßen wie sonst nur im Sommer. Wahnsinn. Wir hatten eine “Celebrity Tour” gebucht und sahen von einem Kleinbus auf die Villen und Prunkbauten bekannter und (uns) unbekannter Hollywoodgrößen. Viele der Häuser liegen in Gated Communities fernab der öffentlichen Straßen. Hat man Glück, erhascht man einen Blick auf die Dächer, die Einfahrten oder einen kleinen Teil der Villen. Gott sei Dank gibt es aber Luftaufnahmen, die jeweils vom Fahrer dazu gezeigt werden. So kann man die Größe der Gebäude und umliegenden Gärten, Tennisplätze und Schwimmbäder erahnen. Erwähnenswert sind auf jeden Fall das von Michael Jackson für 100.000 USD pro Monat angemietete Anwesen zur Vorbereitung seiner “This is it” Tour, in dem er dann ja auch verstarb. Ebenso beeindruckend waren die Anwesen von Paul McCartney und Bernie Ecclestone, den wir mutmaßlich am Abend vorher auf dem Sunset Boulevard sahen. Hinter abgedunkelten Scheiben seines G-Klasse Mercedes fuhr er vor uns mit dem Kennzeichen “F1” und der aufgedruckten italienischen Flagge. Wir sahen die Aufnahmestätten von Pretty Woman, das Hollywood Sign, Bell Air und die Hollywood Hills und machten uns ein Bild des Reichtums dort.

Nach Ende der Tour fuhren wir in Richtung Korea Town an Downtown LA vorbei. Nur um dort das berüchtigte Cecil Hotel von außen anzusehen. Wir haben schon einige mysteriöse, wie auch aufgeklärte Todesfälle auf Youtube darüber gesehen. Sehr gruselig.

Und dann ging es zum M Grill, dem weltbesten brasilianischen Steakhouse in LA zum Dinnerbuffet. Das Restaurant ist eine Churrasceria, was richtig toll ist, denn die Gauchos kommen mit ihren leckeren Spießen am Tisch vorbei sobald man sein Kärtchen von grün auf rot gedreht hat.

Die Spieße kommen frisch aus dem Feuer und wir aßen das knusprigste Fleisch, von Ribeye, über Sirloin, Picanha (die Hausspezialität), über Lamm, Filet Mignon, Pork Spareribs, Beef Shortribs über Costelao, einem köstlich zarten Rindfleisch an Knochen, das über 6 Stunden über dem Feuer gegart wird. Das Salat- und Beilagenbuffet war ebenso vom Feinsten, auch wenn wir uns damit sehr zurückhielten, um das wunderbare Fleisch zu genießen.
Als Geburtstagsüberraschung gab es noch ein kleines Geburtstagsdessert, was die leckeren Speisen wunderbar süß und mit feinster Karamellsauce abgerundet hat.
Auf diesen Tag und noch einmal mit den allerbesten Wünschen: Happy Birthday, Thorsten!

2 Comments

  1. Kathinka

    Oje, wir waren nach Weihnachten doch etwas erledigt und ich bin heute erst wieder dazu gekommen in euren Blog zu schauen. Der ganze Kartoffelsalat musste ja erstmal verdaut werden ; )

    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag, lieber Thorsten 🎈🎶💕

  2. Cordula

    Lieber Thorsten,

    wir wünschen dir nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag, Gesundheit, noch viele neue und unvergessliche Eindrücke und Erfahrungen auf eurer Reise und jetzt erst einmal eine schöne Zeit mit deinen Kindern.

    Gunter und Cordula

Comments are closed.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück