Skip to content

Hierhin oder dorthin?

Ich gebe zu, ich bin etwas orientierungslos seit Thorstens Rückflug. Soll ich nach Westen oder nach Osten fahren, hierhin oder dorthin gehen oder gar wo bleiben? Gestern (15.11.) bin ich daher nicht mehr weit gefahren und habe auf einem Rastplatz in Jean südwestlich von Las Vegas übernachtet. Wie immer auf solchen Plätzen war dies nicht die ruhigste Nacht. Dafür gab es aber saubere Toiletten und heute früh einen frisch gebrühten Kaffee.
Über Nacht reifte in mir der Entschluss, ganz langsam richtig Phoenix zu fahren. Dort möchte ich mir Taliasin West meines Lieblingsarchitekten Frank Lloyd Wright ansehen. Ich hatte mir den nächsten Übernachtungsplatz in 360 Kilometer Entfernung ausgesucht. Aber wie das immer mal wieder so ist mit Plänen wurde dieser ganz schnell über den Haufen geworfen, nachdem ich auf der 164 die Grenzen der Mojave Wüste und die sie umgebenden Joshua Tree Wälder erspäht hatte.

Ich hielt mehrere Male an, weil mich der Anblick im wunderschön mit Schäfchenwölkchen bestäubten blauen Himmel so fasziniert hat. Und ich beschloss, einen Tag länger in der Gegend zu verbringen.

Kurz noch iOverlander befragt und schon war ich (wieder einmal) in der Lake Mead Recreation Area. In der Cottonwood Cove fand ich ein schönes Kaffeeplätzchen direkt neben dem Strand. Und trotz der zahlreichen Boote im Hafen und des wunderschönen Wetters war außer mir nur noch ein einziges Pärchen vor Ort. Es herrschte eine wunderbare Stille und die Aussicht aufs Wasser und die darin schwimmenden, immer mal wieder abtauchenden Wasservögel hatten etwas Beruhigendes.

Ich nutzte die Zeit, um in meinem Buch von Maja Storch zu lesen und einmal wieder auf mich selbst zu schauen. Das tut mir gut in dieser etwas aufregenden Zeit. Nicht nur Thorstens Wegflug, auch einige Anfragen über XING und derzeit laufende Bewerbungen lassen mich etwas aufgewühlt zurück. Wir sind im April ohne (ganz genau) festen Rückkehrtermin gestartet. Mit der Auflösung unserer Wohnung und der Möbeleinlagerung waren Strecke und Zeitpunkt der Rückverschiffung relativ offen. Thorsten will allerdings nicht verlängern und ein potentieller Arbeitgeber würde mich auch zum 01.04.2019 zurückerwarten. Damit ist fraglich, ob wir Panama noch erreichen können oder doch von Los Angelos aus zurück verschiffen. Und was sehen wir uns noch in der Zwischenzeit an (Mexiko, Belize, …?)? Derzeit offen. Zurzeit ist irgendwie eine Phase des Stillstands eingetreten, in der Neuorientierung bei gleichzeitiger Geduld gefragt sind. Das gehört nicht gerade zu meinen Stärken, bringe ich doch gern Dinge aus eigener Kraft vorwärts. Wahrscheinlich ein Grund mehr, warum ich mich derzeit auf der Straße des Lebens etwas gestoppt fühle.

Da hilft es nur dem Leben zu vertrauen.

One Comment

  1. Jürg Vögeli

    Hi Anke, ich wünsche dir, dass du die Zeit allein geniessen kannst, auch wenn es anfangs nicht ganz einfach ist, allein unterwegs zu sein, wie ich auch erfahren musste… Und hoffentlich spielt dir der Kutter keine bösen Streiche, manchmal ist man ja in den USA doch recht weit draussen, wo kaum jemand ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück