Skip to content

Thorsten ist dann mal weg

Nach Verlassen des Grand Canyon begaben wir uns auf den Weg nach Flagstaff, um Uli wiederzutreffen. Wir hatten ihn im Bryce Canyon getroffen und er sprach von einem Bekannten, der uns sicherlich mit dem Auto helfen könne. Auf dem Weg dorthin überlegten wir kurz, in einem National Forest zu übernachten. Aber da wir uns immer noch 2500 Meter Höhe und nachts Temperaturen weit unterhalb des Gefrierpunkts ausgesetzt sahen, übernachteten wir vom 11.-13. November auf einem KOA-Campingplatz mit Stromanschluss und heißer Dusche. Sehr schön zur Abwechslung. So konnten wir unser Auto anschließen, alle Geräte laden, den Heizlüfter über Nacht laufen lassen und morgens im Warmen aufwachen. Sehr entspannend. Außerdem nutzten wir die Zeit zum Waschen (Kleidung und Auto) und probierten ein neues Rezept aus: Falsche Kohlrouladen. Mann, so etwas Leckeres habe ich wirklich lange nicht gegessen. Dank unseres Dutch Oven und Thorstens Kochkünsten wurde das Gehackte mit Zwiebelgranulat, Senf, Barbecue-Sauce, Paprika, Kümmel sowie Salz und Pfeffer angebraten. Und dazu kam dann der in Streifen geschnittene Kohl. Eine halbe Stunde schmoren lassen und fertig war das delikate und wunderbar duftende warme Essen, das wir trotz der Kälte um die 4 Grad draußen genossen.

An einem dieser 3 Tage besuchten wir Uli in seiner Harley-Davidson Eaglerider-Filiale, direkt an der Route 66 gelegen. Er ist vor 4 Jahren in die USA ausgewandert und wurde vom Controller zum Motorradvermieter. Auch nicht schlecht. Sehr gut war, dass er neben dem Verleih auch eine sehr leckere Kaffeebar betreibt, auf die wir gern zurückgriffen. Und obwohl uns sein Bekannter nicht wie versprochen helfen konnte oder wollte, genossen wir den Besuch und den Austausch sowie die Informationen zu seiner Auswanderung sehr. Uli und seine Frau haben im Gegensatz zu Thorsten einen bereits erwachsenen Sohn, der in Deutschland zurückblieb, um sein Studium zu beenden.
Thorsten dagegen hat 3 kleine Kinder (8, 10 und 12 Jahre alt) und sie seit 7 Monaten nicht gesehen.
Wir hatten zwischendurch gehofft, dass uns die Kids besuchen könnten. Leider fiel dieser Besuch bis jetzt den Scheidungsfolgen und ausstehenden Verhandlungen diesbezüglich zum Opfer und es besteht offensichtlich keine ausreichende Bereitschaft und/oder Informationslage, um uns die Kinder für einen Urlaub in Obhut zu geben.
Das brachte Thorsten auf die Idee, selbst nach Deutschland zurück zu fliegen um die Zwerge und auch seine zwischenzeitlich in einem Pflegeheim untergebrachten Eltern zu besuchen. Wir fuhren daher über einen Teil der alten Route 66 zurück nach Las Vegas.

Von dort wir Thorsten heute (15.11.) einen Flug mit Condor nach Frankfurt nehmen.

Ob ich das richtig gut finde? Ja und nein. Ich mag diese weiche Seite an ihm, die er sowieso zu oft und zu gern unterdrückt. Nein, weil ich jetzt bis 27-ten November allein in den USA bin. Ich fühle mich an Jürg erinnert, unseren Schweizer Bekannten, der die ersten 3 Monate auch allein unterwegs war bis seine Frau an der kanadischen Westküste zu ihm stieß.

Mal schauen, was ich mit meiner Zeit anfange und wie ich mit dem Kutter und seinen Mucken, aber auch mit der allgemeinen Versorgung (z.B. in Bezug auf die schweren Wasserkanister, etc.) zu Recht komme. Thorsten hat mir alles nochmals ausführlich gezeigt, wir haben Gas aufgefüllt und das Wasser dürfte die nächsten 5 Tage reichen. Wie ich mich fühlen werde? Ich weiß es nicht. In meiner Fantasie habe ich ja schon von einem Busleben in Deutschland geträumt. Aber allein ist es doch noch mal etwas anderes.
Auf jeden Fall wünsche ich ihm ein wunderschönes Wiedersehen mit Bastian, Felix und Linus sowie allen Freunden und Verwandten, die sicher schon alle auf die Reiseberichte gespannt sind.
Und ich werde Euch (und ihn) parallel über meine eigenen Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

One Comment

  1. Olli u. Michi

    Thorsten wünschen wir eine schöne Zeit mit seinen Kindern und du machst dich nicht verrückt….Kopf hoch, das schaffst du ganz bestimmt 😉
    Liebe Grüße, Olli u. Michi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück