Skip to content

Die Welt der Giganten

Seit Ankunft in Kalifornien begleiten uns die Redwood gefühlt auf Schritt und Tritt. Von Crescent City aus fuhren wir auf direktem Weg in den Redwood National Park. Und hier sahen wir sie, die Giganten unter den Bäumen, das erste Mal. An der Redwood Coast Range in Kalifornien ziehen sich die Wälder dieser Bäume an der Küste entlang. Sie werden bis zu 2000 Jahre alt und können bis zu 380 Fuß hoch werden. Eines dieser Riesenexemplare konnten wir später im Humboldt Redwoods State Park bewundern. Mit 363 Fuß Höhe ein beachtliches Exemplar:

Einige findige Einwohner Amerikas haben aus ihrem bewaldeten Grundstück eine Touristenattraktion gemacht und so durften wir in Klamath für 5 USD durch einen 5,1 Meter breiten Redwood fahren. Oder besser gesagt fuhren wir mit der Kutterschnauze hinein und auf demselben Weg rückwärts wieder heraus. Zu knapp erschienen uns die Maße und auch einige Pickups, die hier zu Hauf in großen Dimensionen herumfahren, drehten schnurstracks wieder um. Aber allein die ältere Dame am Empfang, die ihren Job schon seit 29 Jahren ausübt, war die Attraktion wert.

Die Coast Redwoods sind einfach riesig und es steht ja nicht nur einer da. Ein ganzer Wald dieser Giganten ist unglaublich beeindruckend. Auf Der Mattole Road, durch die aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse nur wenige Touristen fahren, ist es so einsam und durch die hohen Bäume so still, dass man selbst ein einzelnes Insekt fliegen hört. Wir glaubten auch Schreie von Elkhirschen zu hören, die sich derzeit in der Brunft befinden und mit wunderschön ausgestatteten Geweihen des Öfteren am Straßenrand zu finden sind. Aber wer weiß, vielleicht gibt es auch Trolle und ähnliche Gefährten:

Oder es liegt am “Gras” in der Luft, das wir auf der Mattole Road zwischen Ferndale und Honeydrew genießen durften. Irgendwie kamen wir verdächtig oft an umzäunten, riesigen Grundstücken mit Pflanzungen und Gewächshäusern vorbei. Dort wo wir einen Blick durch den Zaun riskieren konnten, sahen die Pflanzen irgendwie nach Cannabis aus und wir fragten uns, ob das wohl legale Zuchtanlagen sind. Legal sind hier zumindest der Verkauf und Kauf in Geschäften (nein, haben wir noch nicht ausprobiert!). Sehr interessant auf dem Weg war auch ein größeres Herrenhaus mit Pferden und Zebras im Vorgarten. Und in einem der nächsten Waldstücke gab es dann fliegende Autos zu sehen:

In Arcata, wo ich nach 4 Monaten endlich wieder einmal beim Friseur war (ein wunderbares Erlebnis) hatten wir uns für 3.99 USD auch eine Country-CD zugelegt. Bei diesen Melodien durch die Redwoods zu fahren, macht natürlich nochmal mehr Spaß:

Und dann sind da noch die tollen Übernachtungsplätze, die wir in Kalifornien bisher erlebt haben. Einmal am Strand von Crescent City:

Und letzte Nacht (09.10.) auf dem Mattole Campground in der Nähe von Petrolia. Der Weg dorthin war für mich ‚mal wieder Aufregung genug, denn wir mussten die Kings Range erst im 1-ten, höchstens 2-ten Gang hochfahren und dann im Dauerbremsen und 2-ten Gang wieder hinunter. Am Tag zuvor waren im Redwood National Park auf der Bald Hills Road abwärts unsere Bremsen heiß gelaufen und es begann ganz schlimm nach Gummi zu riechen. Ich war daher etwas beunruhigt. Aber der nur 8 USD teure Campingplatz am Meer entschädigte einmal wieder für Alles:

One Comment

  1. Cordula

    Ich bin ohne Worte…………..
    Einfach nur traumhaft!!!!!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück