Skip to content

Into the wild

Schon seit langem habe ich ein Lieblingsbuch: “Into the wild” von Jon Krakauer. Mittlerweile gibt es eine Verfilmung von Sean Penn, die ich äußerst gut finde und ein weiteres Buch von Krakauer, an dem ich auch sehr hänge (Everest). “Into the wild” handelt von Christopher McCandless, der nur ein Jahr früher geboren als wir, nach dem Abschluss der Universität zwei Jahre fast ohne Geld durch die USA zog und zuletzt nach Alaska aufbrach. Er suchte und fand die Einsamkeit in einem ausrangierten Bus der früher einmal Straßenbauarbeitern der Yutan Construction Company als Unterkunft gedient hatte:

Da es schon seit ewigen Zeiten mein Wunsch war, diesen Bus zu besuchen, nahmen wir die Suche auf unserem Weg in den Denali Nationalpark auf. Der Originalbus ist im Sommer nicht einfach erreichbar, da der Stampede Trail zu weiten Teilen nur mit ATV befahrbar ist und zwei Flüsse zu überqueren sind. So nahm ich mit dem Duplikat vorlieb: Einem baugleichen Modell derselben Reihe, der sich in Healy, in der Nähe des Denali Nationalparks unweit des Original-Standorts befindet. Der Bus, den Chris McCandless fand, war schon lange ausrangiert und so sah er auch aus. Ich vermute einmal, dass die Innenausstattung sich nicht wesentlich von dem unterschied, wie sie sich auch uns darstellte:

Da haben wir es im Kutter doch wesentlich angenehmer!

Anbei die letzten Zeilen von “Alex Supertramp” (so nannte er sich selbst nachdem er alle Spuren nach Hause und zu seiner Familie verwischt hatte) auf einer ausgestellten Postkarte: “This is the last communication you shall receive from me. I now walk out to live amongst the wild.”
Anfang April begann er seinen Fußmarsch in die Wildnis und bereits Mitte August fand sein Leben ein jähes Ende. Mehr verrate ich nicht. Vielleicht macht es den ein oder anderen von Euch ja neugierig auf das Buch oder den Film. Ich kann die Sehnsucht nach der wilden Natur und der traumhaften Einsamkeit und Stille auf jeden Fall nachvollziehen. So oder ähnlich werden die Aussichten aus der Unterkunft von Chris wohl gewesen sein: Traumhaft schön.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück