Skip to content

Wir sind dann mal weg!

Donnerstag (02.08.) fanden wir uns erneut bei Bruce ein. Und er empfing uns mit gewohnt freundlicher Professionalität und einem Ausdruck des Luftmassensensors für unser Auto. Unabhängig von uns war er auch zu dem Schluss gekommen, dass eine weitere Analyse vorerst nichts bringt und wir stattdessen lieber dem Fehlercode P0101 Glauben schenken. Gott sei Dank über Nacht und dank baugleicher Bosch-Sensoren aus Golf und Jettas bestimmter Baujahre aus den USA lieferbar konnten wir ihn Freitagnachmittag in Empfang nehmen.
Bruce verlor beim Einbau noch seine Zange in unserem Motorraum. Wirklich ungünstig, da sie über unseren Unterfahrschutz gebremst auch nicht wieder herausfiel. Der Einbau des Sensors dauerte ungefähr 5 Minuten, das Herausholen des Werkzeugs circa eine halbe Stunde.
Bruce und wir waren anschließend guten Mutes, dass das Problem nun endgültig bereinigt ist. 6 Stunden später und in Cooper Landing angekommen, wussten wir es besser. Die Motorkontrollleuchte ist wieder an, der Fehlercode P0101 erneut im Fehlerspeicher.
Was das mit unseren Nerven macht, kann sich jeder von Euch ausmalen. Wir sind dünnhäutig, wütend, manchmal optimistisch, teilweise reden wir es schön, sind genervt oder gegenteiliger Meinung. Das führt zu Streit, Versöhnung und dem Gefühl, dass es jetzt wirklich reicht.
Wir waren versucht, bereits Samstag (04.08.) zurück nach Anchorage zu fahren, aber was sollte das am Wochenende bringen? Wir beschlossen stattdessen, uns und unserem Kutter eine Auszeit zu verschaffen und das Wochenende in Homer zu genießen. Und hier am Meer ist es richtig toll. Das Wetter lacht und wir genießen die Meeresbrise, Pizza, Alaska White Beer und die tolle Gletscheraussicht.
Und weil wir überhaupt keine Lust und derzeit auch keine Nerven auf eine zeitnahe weitere Analyse und Reparatur haben, sind wir dann mal weg! Und zwar auf Kodiak.

Das hatten wir uns eigentlich für NACH der Reparatur als Belohnung versprochen. Jetzt brauchen wir es nötiger denn je schon vorher und freuen uns sehr darauf. In Kodiak leben die größten Braunbären, auch Kodiakbären genannt. Und es hat tolle Fischgründe.
Wir werden also unseren Kutter noch heute Abend ein weiteres Mal verschiffen und sind dann nach 14 Stunden Fahrt auf Kodiak.
Wir haben keine Kabine gebucht, um ein wenig Geld zu sparen. Mal schauen, wie wir eine durchfeierte Nacht in unserem Alter so überstehen. Ob wir Empfang haben und uns nächste Woche melden können, wissen wir noch nicht. Also keine Sorge, wenn ihr erst mal nichts hört.

2 Comments

  1. Heike Löwer

    Erholt euch gut, ihr Zwei!
    Aber vielleicht ist es ratsam, nicht in der Hängematte zu nächtigen; ich habe Berichte von hungrigen, angriffslustigen Kodiakbären gesehen, die gar nicht nett waren!
    Passt auf euch auf!

  2. Jürg

    Wir hoffen, dass ihr Kodiak trotz euren Alptraum-Erfahrungen geniessen könnt. Auf unserer Rückfahrt hatten wir ab Watson Lake sehr viel Rauch von Waldbränden, bis zum Jasper NP. 2 Nächte hatten wir ausserhalb in Hinton verbracht, die Hot Springs in Miette und den Maligne lake besucht. Gestern fuhren wir durch den Jasper, Kolonne und alles voll Chinesen. Auf den letzten km sahen wir dann endlich eine Grizzly Bärin mit 2 Jungen, bevor wir abbogen nach Rocky Mountain House, von wo wir heute bis nach Montana gefahren sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück