Skip to content

Fuchs und Reh-Tag

Gestern früh war es wirklich lustig: Bei der Frühstücksplatzsuche stießen wir wieder auf Monika und Klaus aus Minden, unsere Campingplatznachbarn von vorgestern. Wir fuhren zum Strand in Terrace Bay und da standen sie. Ohne Auto am Ende Ihres Wanderweges. Wir nutzten gleich die Gelegenheit einer Gegeneinladung zum Kaffee und schnackten eine ganze Weile.
Bin gespannt, wann wir sie wiedersehen werden, denn sie haben dasselbe Ziel: Alaska.

Danach fuhren wir weiter auf dem Highway 17 bis zum Rainbow Falls Provincial Park. Am Ende eines etwas halbstündigen Fußweges erreichten wir hier einen wunderschönen Wasserfall. Etwas kleiner als die Niagara-Fälle, aber dafür ohne weitere Touristen und wunderschön.

Unsere Wildbeobachtungstour ging auch weiter. Nachdem wir gestern 4 Elche gesehen haben, waren es gestern mehrere Rehe und ein Fuchs (?).
Ob wir letzteres in die richtige Spezies eingeordnet haben, wissen wir nicht so genau. Ich bin der Meinung, dass der Fuchs, den wir auf Prince Edward Island gesichtet haben, ganz anders aussah. Ggf. ist es ja ein ??Dingo??
Wer auch immer sich biologisch auskennt oder genug Internetkapazität hat, bitte melden.

Ansonsten ist gestern und heute nicht viel passiert, außer dass wir weitere 300 Kilometer bis Thunder Bay zurückgelegt haben. Während der Autofahrt haben wir diskutiert, ob wir nur bis Mexiko oder maximal Panama fahren und dann wieder zurück (was im Übrigen wegen der Gefährlichkeit auch der Rat meiner Freundin und Arbeitskollegin Sylvia ist). Dann könnten wir uns hier in Kanada mehr Zeit lassen. Es ist einfach zu schön hier mit den vielen Seen, der weiten Landschaft, der interessanten Tierwelt und der weitgehenden Einsamkeit. Na ja, wir werden sehen.

4 Comments

  1. Bene

    Hallo ihr Lieben,

    Verfolge eure Reise mit Spannung jeden Tag. Vielen Dank, dass ihr uns daran teilhaben lässt.

    Zum Thema Fuchs oder nicht, ja deine Einordnung war Richtig.

    Liebe Grüße eure Bene.

  2. G.

    Hallo ihr Lieben,
    ich melde mich Mal zu Wort. Täglich verfolge ich mit grossem Interesse euren Blog. Bei Cordula und mir sind eure Erlebnisse tägliches Gesprächsthema.
    Ich bin zwar kein Wildbiologe aber meiner Meinung nach ist der Fuchs ein Vertreter des Rotfuchses den es auch in Nordamerika gibt. Das “Reh” könnte ein Weißwedelhirsch sein, denke ich, jedoch ohne Gewähr.
    Alaska finde ich eine tolle Idee!! Ich werde weiterhin jeden Morgen in euren Blog schauen und euch zumindest in Gedanken begleiten.
    Es grüßt euch herzlich Gunter

  3. Sylvia

    Also, mein Mann und ich denken, es ist ein Fuchs. Hab ein wenig gegoogelt und auch da nichts anderes gefunden. Wahrscheinlich ein Rotfuchs. Dann leben noch Polarfüchse in Kanada, aber die sind weiß und leben eher in den kalten Regionen Kanadas.
    Dann gibt es noch den Swiftfuchs im Süden Kanadas, aber der ist sehr selten und eher in den USA zu finden. Und den US-Graufuchs, aber den findet man eher in den USA und weiter Richtung Süden.
    Also muss es ein Rotfuchs sein 😄. Und so ein hübscher 😍
    Genießt weiterhin eure Reise. Du weißt doch, der Weg ist das Ziel 😁
    Liebe Grüße Sylvia

  4. Harald Steinbacher

    Hallo,

    na, da will ich doch mal ein bisschen klugsch… Ihr habt einen Rotfuchs gesehen. Die gibt es in verschiedenen Variationen. Das auf dem Video sollte die ‘Standardversion’ für Nordamerika sein. In Alaska könnt Ihr dann wohl noch eine anders eingefärbte Variante bewundern. Die gibt es von weiß (ganz weit im Norden und im Winter) über rötlich und grau bis fast schwarz. So ein rötlicher (wie in dem Video) und ein grau-rötlicher sind mir in Kanada auch schon mal über den Weg gelaufen.
    Kojoten können auch noch irgendwann später vorbeischauen. Die sehen aber eher aus wie etwas zu kurz geratene Wölfe.
    Dingos sind mehr in Australien und Südostasien zu Hause. Wenn Ihr die seht, dann habt Ihr Euch verfahren :-).

    Bin sehr gespannt, wann Euch der erste Schwarzbär vom Straßenrand zuwinkt (das ist mir damals mitten im Nirgendwo zwischen Edmonton und den Rockies passiert). Dass er sich für die Vorräte interessiert, will ich dann nicht hoffen :-).

    Viele Spaß auf der Reise
    Harald

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Volle Funktionalität:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies (Third-Party-Cookies)
  • Eingeschränkte Funktionalität:
    Nur Cookies von dieser Webseite (First-Party-Cookies)
  • Keine Kekse:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum/Disclaimer/Datenschutz.

Zurück