Zum Inhalt springen

Probewochenende im “Kutter”

Nachdem der Innenausbau fertig gestellt und die Standheizung eingebaut ist, konnten wir unser Auto für ein erstes Probewochenende testen. Das geht natürlich nicht ohne Sekt und Taufe 🙂
Wir haben unseren T5 auf den Namen

“Kutter”

20171201_143207

getauft.

Zugelassen ist er mit dem für uns schönsten denkbaren Kennzeichen
(“PA(namericana) 2018”).

Der erste Test beinhaltete 2 Übernachtungen (ok – noch mit Außenstrom und Heizlüfter :-)), abends kochen und morgens frühstücken:

Wie das so ist bei einem guten Test (ich weiß, wovon ich spreche :-)), haben wir schon eine Liste von Verbesserungsmaßnahmen (z.B. zusätzlich notwendige Lampen über dem Bett, einen 12 V Anschluss für das Navi auf dem Armaturenbrett, Umbau des Kühlbox-Stromanschlusses, etc.).

Fazit: Wir haben super geschlafen, bereits die Küche eingeräumt und Riesenspaß gehabt. Das Probewochenende hat uns darin bestätigt, ein Fahrzeug genau auf unsere Bedürfnisse passend um- und auszubauen.

Jetzt fehlt noch der Unterbodenschutz und einige kleinere Maßnahmen, die jedoch vor Weihnachten abgeschlossen sein sollten.